Bei herrlichem Wetter kamen am Samstag 27.7.2019 zehn Dorfener Schachspieler zur Grundschule Nord. In Erinnerung an Jakob Baumgartner wurde ein 6-rundiges Schnellschachturnier ausgetragen.

 

Das Turnier ging schließlich über in ein Sommerfest mit Grillen, vielen Salaten Kuchen und Getränken. Es fanden sich ungefähr 50 Vereinsmitglieder mit Angehörigen zusammen, um noch bis lange in die Nacht ein schönes Fest zu feiern.

 der Post-SV trauert um Jakob Baumgartner

 

 

IMG 8177

Die Einzelmeisterschaft des Schachkreises Inn-Chiemgau in Altötting vom 4.-6.1.2019 zog viele südostbayerische Schachspieler an. In der Meisterklasse M4, mit 29 Teilnehmern die größte Gruppe, starteten drei Dorfener Mitstreiter: Ingo Zakrzewski, Heinz Meister und Ludwig-Maria Kern. Während Ludwig als Heimfahrer am Samstag aufgrund der widrigen Wetterbedingungen nicht mehr angetreten ist, kämpften sich Ingo und Heinz mehr oder weniger erfolgreich durch das Turnier. Ingo hatte anfänglich einen Durchhänger, konnte sich aber später wieder etweas erholen und landete auf Platz 11 (von 27). Bei Heinz war es anders herum. Er kommt mit ebenfalls 3,5 Punkten auf Platz 9, ungefähr dort, wo er auch zu Beginn des Turniers gesetzt war. 

Dabei sein ist alles!

Beim Landkreisblitzturnier sind zwei von drei Runden vorbei. Nach Taufkirchen und Dorfen am vergangenen Dienstag findet das letzte Turnier am 18.3.2019 in Erding bei RW Klettham statt.

 

--> Ergebnistabelle Dorfen

--> Ergebnistabelle Taufkirchen

 

IMG 8191

Zur Einzelmeisterschaft des Schachkreises Inn-Chiemgau pilgerten vom 4.-6.1.2019 viele Schachfreunde ins verschneite Altötting. In der Meisterklasse M1 starteten die beiden Dorfener Aufsteiger aus der M2 Wolfgang Stang und Max Schmid vom vor- und drittletzten Ranglistenplatz aus. Beide sammelten fleißig Punkte und lagen nach 5 Runden mit jeweils 3 Punkten hervorragend im Rennen. Das Los bescherte ihnen in der 6. Runde ein vereinsinternes Duell. Nach anstrengenden 5 Runden waren beide schnell mit der Punkteteilung einverstanden. Platz 6 für Wolfgang und Platz 8 für Max sind der Lohn für ein tolles Turnier.